Babymassage

Mama - Baby - Wohlfühlstunde

 

 

 

Berührt, gestreichelt und massiert werden, das ist Nahrung für das Kind. Nahrung, die genauso wichtig ist wie Mineralien, Vitamine und Proteine.

Nahrung, die Liebe ist.

(Frédérick Leboyer)

Berührung ist eine unglaubliche Kraft, die oft vergessen wird. Sie hat nicht nur positiven Einfluss auf die kindliche Entwicklung und Gesundheit, sondern steigert auch das Selbstbewusstsein der Eltern.

 

Bei der Babymassage verwenden wir immer wiederkehrende Abfolgen von sanften Berührungen, die sowohl für den Erwachsenen als auch für das Baby ein einfaches und verlässliches Element zur Entspannung im Alltag werden können.                  

                                         Was die Massage zu etwas Besonderem werden lässt....

...ist das ganz bewusste "Sich Zeit nehmen" für das Ritual, das Vorbereiten des Platzes für die Mama/Papa - Kind - Zeit, das klare Ausschalten von Störquellen (Musik, Handy, Glocke,..) um sich für 15 - 20 min ganz auf Dich selbst und das Miteinander zwischen Dir und Deinem Kind einlassen zu können. Die Achtsamkeit für diesen einen Augenblick schafft vielleicht einen ganz neue/tiefere Nähe zueinander und kann Deine Verbindung zu Dir selbst und zu Deinem Baby stärken. Dadurch kann Wärme und Geborgenheit entstehen, die wichtige Grundlagen für Vertrauen, Selbstsicherheit und Sensibilität im Leben sind.

 

Die Massage der Babys kann teilweise bereits im Wochenbett begonnen werden. Viele Eltern/Omis/... besuchen dann auch gern einen Babymassagekurs, bei dem die Handgriffe und Techniken unter fachkundiger Anleitung in aufeinander aufbauenden Einheiten erlernt werden, um sie dann zu Hause anzuwenden.