Beckenbodentraining

Die Kraft aus meiner Mitte spüren

 

 

 

Der Beckenboden ist eine der wichtigsten Muskelgruppen in unserem weiblichen Körper. Sowohl beim Stiegen steigen, beim Einkäufe tragen, beim Niesen und Husten ist er aktiv, aber auch beim Zähne putzen, beim Singen oder Lachen. Was genau dein Beckenboden dabei macht, wie Du ihn stärken, aber auch bewusst entspannen kannst lernst Du in diesem

ganzheitlichen Training.

 

 

Und nicht nur das:
Sobald Du diese innere Kraft aktivierst, wirst Du merken, wie sich auch Dein Empfinden und Deine Ausstrahlung als Frau zu verändern beginnt - ganz nebenbei:)

 

Zeit für mich - mir selbst etwas Gutes tun....

 

        

Das Ziel dieses sechswöchigen Kurses in einer kleinen Frauengruppe ist es, anatomische und physiologische Zusammenhänge im Körper verstehen zu lernen, mit Mythen aufzuräumen, um Deinen Beckenboden im Alltag ganz bewusst "mitzunehmen" - noch bevor Probleme auftauchen!
Für ein Rundum - Wohlgefühl in Dir als Frau:)

 

 

Falls schon eine leichte Blasensenkung oder Gebärmuttersenkung bei Dir festgestellt wurde, ist ein  Beckenbodentraining die erste Therapie, die FrauenärztInnen empfehlen.

Positiv beeinflusst werden auch die Nachbarorgane:

  • Rückenschmerzen in der Lendenwirbelsäule verschwinden,
  • Eine eventuell vorhandene Reizblase oder Blasenschwäche verbessert sich,
  • Bauchschmerzen und Verstopfung lassen nach,
  • Deine Empfindsamkeit in der Sexualität verbessert sich,
  • Wir erwecken Deine Tiefenmuskulatur, die sich positiv auf eine knackige Silhouette auswirkt...
 Durch die regelmässigen Treffen über 6 Wochen fällt es leichter "dranzubleiben", wir freuen uns gemeinsam über Fortschritte und erinnern uns immer wieder gemeinsam an unsere Ziele .

 

 

Frauen sind nach dem Training immer wieder erstaunt, wie leicht es geht,
wenn sie erst einmal Bescheid wissen!

 

Beckenboden Einzeltraining

Für manche Frauen ist auch ein Einzeltraining sinnvoll, zum Beispiel wenn Du Dich in einer Gruppe nicht wohlfühlst oder wenn Du die 6 aufeinanderfolgenden Termine nicht wahrnehmen kannst.

 

Bei Beschwerden, die über normale Entleerungsstörungen hinausgehen - wie zum Beispiel bei Organsenkungen - ist eine Abklärung und Zusammenarbeit mit dem behandelnden Frauenarzt bzw. auch PhysiotherapeutIn unbedingt notwendig!

 

Bei Interesse kontaktiere mich bitte über mein Anfrageformular oder gerne auch telefonisch.